Alkohol

Alkoholische Getränke gibt es seit Jahrtausenden.

In einer Situation, in der es mir gut geht, bei einem Fest,
zum Geniessen am gemütlichen Abend, ist ein alkoholisches Getränk gesund.

Trinke ich Alkohol gegen Stress oder gegen meine
depressive Stimmung, missbrauche ich ihn als Medikament.

Wir leben heute in einer hochkomplizierten und anspruchsvollen Gesellschaft
Es ist gefährlicher geworden, Alkohol zu trinken.

Vor allem im Auto. Das Auto ist eine Waffe,
mit der man ganz leicht sich selbst und Andere töten kann.

Welche Signale deuten darauf hin, dass ich alkoholkrank sein könnte?

-         Jeder Schaden, den mir der Alkohol direkt oder indirekt zufügt
weist mich darauf hin.

-         Verlorene Zeit

-         Hinweis des Partners, Streit

-         Verletzungen, Unfälle unter Alkohol

-         Führerscheinverlust wegen Alkohol

-         Verlust von Freunden, Partnern

-         Einsamer werden, Schuldgefühle, sich zurückziehen

-         Verstecktes Trinken

 


Je früher man die eigene Suchtkrankheit erkennt und akzeptiert,
desto leichter ist es, aus dem schädlichen Teufelskreis auszusteigen
und ein normales Leben zu führen.
(„es ist keine Schande, Läuse zu bekommen – es ist nur eine Schande , sie zu behalten“)

Es gibt sehr viele „leicht alkoholkranke“ Menschen.

Könnten sie dies ohne Angst erkennen und sagen:

„Ich spüre, dass der Alkohol mir schadet und doch trinke ich immer wieder
– vor allem, wenn ich mutlos schwach und deprimiert bin“
– dann hätten sie einen wertvollen Schritt getan.

W e m  können sie das aber sagen? - Dem Hausarzt!
(wenn der daran interessiert ist)


Reden Sie mit mir!

Mit dem Reden beginnt der Ausstieg aus der Unwahrheit, aus der Hilflosigkeit,
aus der Angst, aus der Verheimlichung.

Es gibt tausend andere Wege als den der Entziehungskur oder der absoluten Abstinenz
– die sind erst dann notwendig, wenn der Alkohol fast alles zerstört hat.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 15. Mai 2010 um 18:49 Uhr
 
Copyright © 2018 Praxis Dr. med Ulrich Hartmann. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.